Die Gefahr ist real. Sie ist überall.
Und du kannst dich nicht verstecken.


Im Jahr 2145 passiert es. Das Klima kollabiert. Die schützende Ozonschicht verschwindet beinah gänzlich wie mit einem Fingerschnipsen. In wenigen Monaten stürzt die Welt ins Chaos. Massenpaniken brechen aus, Menschen fliehen vor der Hitze, den Fluten, den Wetterkatastrophen. Kaum mehr als ein Zehntel der Weltbevölkerung kann gerettet werden. Wer keinen Platz in den Schutzzonen, den Mega-Metropolen, gefunden hat? Muss sterben.

Und dreißig Jahre später waren sie immer noch auf Besserung. Sie warteten darauf, dass sich die Natur wieder erholt. Sie warten darauf, dass die Luft wieder atembar, das Wasser nicht mehr giftig, das Sonnenlicht nicht mehr tödlich ist. Doch je länger sie warteten, desto mehr gewöhnen sie sich an das neue Leben. Die Zentrale Weltregierung versorgt sie alle. Hält die Wirtschaft so gut es geht stabil. Niemanden mangelt es an etwas. Sie warten gerne.


Die Hoffnung stirbt zuletzt, und ganz aufgegeben hat man noch nicht. Die ESA arbeitet an einem geheimen Projekt. Und Jesse, geboren inmitten des Chaos vor 30 Jahren, erhält entgegen seiner eigenen Erwartung eine Chance, Teil dieses Projektes zu werden. Wie Gefährlich dieses ist, wird er erst später herausfinden. Doch um einen langen Kindheitstraum zu erfüllen und die Menschheit zu retten, geht er jedes Risiko ein.

Seine langjährige beste Freundin Mika muss er für all das zurücklassen. Sie ist nun auf sich alleine gestellt. Und befindet sich schneller ins Lebensgefahr, als ihr lieb ist.